Skip to main content

PSG Basic

  • Kompakte Gasentnahmesonde mit einfachem Aufbau für Standardanwendungen wie z.B. Emissionsmessungen

weitere Informationen


PSG Plus

  • Gasentnahmesonde mit leicht zu wechselndem Filter optional erweiterbar für Anwendungen aller Art

weitere Informationen


Zubehör

  • Entnahmerohre
  • Vorfilter
  • Absperrventil
  • Rückspülsteuerung

weitere Informationen

Anwendung

Die beheizten Gasentnahmesonden von AGT-PSG werden für die kontinuierliche extraktive Gasanalytik eingesetzt. Sie dienen zur störungsfreien repräsentativen Entnahme von heißen überwiegend staub- und wasserdampfbeladenen Gasen. Typische Anwendungen sind Emissionsmessung, Prozessüberwachung und Prozessoptimierung.

 

Technologie

Die intelligente Konstruktion mit optimaler Gasführung ermöglicht die Filtration des Messgases an der äußeren marktgrößten Filteroberfläche von 212cm2, sowie einen einfachen und schnellen Filterwechsel ohne Werkzeug und Demontage der beheizten Messgasleitung. Die einfache Wartung wird bei der PSG Basic durch eine neuartige platzsparende Klammerkonstruktion ermöglicht, welche auch zum Lösen bei festsitzendem Filtergehäusedeckel verwendet werden kann. Die extrem einfache Wartung wird bei der PSG Plus durch einen ausgefeilten Korkenzieher-Mechanismus ermöglicht, welcher ein Öffnen ohne Kraftaufwand auch bei festsitzendem Filtergehäusedeckel erlaubt. Der vollflächig eng anliegende Hochleistungsringheizkörper in Verbindung mit dem eng anliegenden dickwandigen Glasfaser-Isoliermantel sorgt für eine homogene Beheizung der gesamten Sonde auf 180°C.

 

Funktionen

Durch die marktgrößte Filteroberfläche in Kombination mit der homogenen Beheizung wird Staub in der Sonde immer zuverlässig abgeschieden ohne dass es zu Kondensation von Wasserdampf und damit zu einem „Verbacken“ des Filters kommen kann. Für Staubkonzentrationen bis zu 3g/m3 kann die PSG Basic eingesetzt werden. Die PSG Plus kann optional mit einer ein- oder zweistufigen Rückspülung für Staubkonzentrationen bis zu 280 g/m3 erweitert werden. Die einstufige Rückspülung bewirkt eine gründliche Reinigung der Filterkammer und die zweistufige Rückspülung reinigt zusätzlich das Filterlement. Der standardmäßig vorhandene Kalibrier- bzw. Prüfgasanschluss ermöglicht einen Einsatz der Sonden innerhalb von Emissions-Messeinrichtungen nach 13. und 17. BImSchV (EURichtlinien 2000/76/EG und 2001/80/EG).

1_1_161006-psg-basic-und-plus-sonde

AGT-PSG Filter

dsc_0006-300x319
1_1_6_simulation
1_1_9_simulation_4

Etablierte Technik und Teile

  • PSG Sonden sorgen seit mehr als 25 Jahren für einen störungs- und wartungsfreien Betrieb
  • Die hochwertigen Edelstahlteile sind auch bei aggressiven Medien und Gasen beständig
  • Durch den modularen Aufbau des Filters lassen sich einzelne Teile schnell und einfach tauschen
  • Die mehrdimensionale Konzeption des Filterkopfes ermöglicht den gefilterten Gasdurchfluss und eine separierte Rückspülung

 

Einfacher Wechsel

  • Alle Wartungs- oder Reinigungsarbeiten können bei PSG Rauchgassonden ohne Werkzeug durchgeführt werden
  • Die PSG Basic Sonde hat einen sehr kompakten Aufbau und verwendet eine Flanschklammer sowohl zur Abdichtung im Betrieb, als auch zum Anheben des Filterdeckels
  • Bei der PSG Plus Sonde sorgt die Korkenziehermechanik auch für eine thermische Entkopplung

 

Einzigartige Filteroberfläche

  • Einzigartig: die AGT-PSG Sonden besitzen die größte Filteroberfläche im Markt
  • Damit ist der Betrieb selbst bei stärkeren Verschmutzungen des Rauchgases zu sehr geringen Kosten möglich
  • Die Service Intervalle für die Filterreinigung lassen sich massiv reduzieren
  • Bei stärkeren Verschmutzungen kann eine Rückspülung für die Reinigung des Filters eingesetzt werden (optional)


AGT-PSG Gasentnahmesonden im Detail

1_1_161006-psg-basic

PSG Basic

  • Intelligente Flanschklammer
    Die Flanschklammer bei der PSG Basic hat eine Doppelfunktion: im Betreib sorgt sie für einen gasdichten Abschluss, beim Filterwechsel ermöglicht sie den Tausch ohne Werkzeug, sogar bei festsitzendem Deckel.
  • Kalibriergasanschluss
    Standardmäßig mit einem Kalibriergasanschluss ausgestattet besteht die Möglichkeit eines Einsatzes innerhalb von Emissions-Messeinrichtungen nach 13. und 17. BImSchV (EURichtlinien 2000/76/EG und 2001/80/EG).
  • Filter und Filteroberfläche
    Mit der größten Filteroberfläche im Markt kann die PSG Basic auch für kontinuierliche Rauch- und Prozessgasmessungen von Gasen mit Staubkonzentrationen bis zu 3g/m3 eingesetzt werden. werden.

 

PSG Plus

  • Korkenzieher Mechanismus
    Mit einem Handgriff kann der Filter gewechselt werden: der etablierte Korkenzieher Mechanismus sorgt für einen komfortablen Filterwechsel mit minimalem Kraftaufwand und einer idealen thermischen Entkoppelung, natürlich ohne die Zuhilfenahme von Werkzeug.
  • Kalibriergasanschluss und zweistufige Rückspülung
    Der Kalibriergasanschluss ist standardmäßig integriert. Zudem kann die PSG Plus mit einer einzigartig groß dimensionierten ein- oder zweistufigen Rückspülung ausgerüstet werden, um auch Messungen mit hoher Staubbelastung wartungsarm durchführen zu können.
  • Filteroberfläche und 8-Loch Flansch
    Ideal abgestimmt auf die zweistufige Rückspülung ist die einzigartige Filteroberfläche auch für anspruchsvolle Messungen bestens geeignet. Der 8-Loch Flansch sorgt für maximale Flexibilität bei der Installation.

1_1_161006-psg-plus